Der introvertierte Präsident

US-Präsident Barack Obama ist ein introvertierter Mensch. Davon hatte ich schon vor längerem gehört, es kam mir aber kürzlich wieder in den Sinn, als ich einen Spiegel Online Artikel zur NSA-Affäre mit dem Titel Obama, der eiskalte Freund las.

Einige der in diesem Artikel angesprochenen Verhaltensweisen Obamas passen zu Introvertierten wie die Faust aufs Auge:

Der Präsident […] lege auf rein repräsentative Termine wenig Wert.

Der Demokrat hat keinen Hehl daraus gemacht, in Washington – wo er seine Abende meist mit der Familie oder allein am Computer verbringt – keine neuen Freundschaften schließen zu wollen.

„Gefrierschrankatmosphäre“ habe während eines Treffens mit dem Präsidenten geherrscht […] Nicht einmal Zeit für ein wenig Small Talk habe Obama gefunden, „es kam einem vor wie ein Termin beim Anwalt“.

Ein afrikanischer Regierungschef erzählte […] er sehne sich nach George W. Bush zurück, bei dem habe man wenigstens gewusst, woran man sei.

Liest man so etwas, erscheint es zunächst skurril, dass Obama ja einst für seine diplomatischen Bemühungen den Friedensnobelpreis zugesprochen bekam. Tatsächlich hat Obama sich hier wohl mit den typischen Problemen im Zusammenleben zwischen extrovertierten und introvertierten Menschen herumzuschlagen. Letztere sind gesamtgesellschaftlich wohl in der Unterzahl, unter den weltweiten Staatschefs sind Introvertierte ziemlich sicher eine Minderheit. Was natürlich nicht heißt, dass sie die schlechteren Führungspersönlichkeiten wären. Im Gegenteil, ich denke, dass viele der Introvertierten zugesprochenen Eigenschaften hervorragend zu den Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines Staatsoberhauptes und Regierungschefs passen. Durch den gesellschaftlichen Kontext sind einige Probleme jedoch scheinbar unvermeidlich – z.B. als eiskalt, zurückweisend und arrogant wahrgenommen zu werden.

Bezogen auf die NSA-Affäre stellt sich zunächst natürlich die Frage, inwiefern Obama von der Bespitzelung informiert war. Jay Carney, der Sprecher des weißen Hauses, gab mit seiner Äußerung zu dieser Frage eine Steilvorlage für sämtliche satirische Weiterverarbeitung der Affäre. Nach Carney wusste Obama es „[…] so lange nicht, bis er es erfahren hat.“

 

English abstract

Barack Obama is one of just a few leading introverted politicians in the world. This causes diplomatic issues. They are quite similiar to those everyday problems, that are common in a society mixed with intro- and extroverted people.

 

Bildrechte: porchlife

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s